Saint-Maximin

-A A +A

L’architecte Le Brun construit à Thionville, entre 1755 et 1759, un exemple typique d’église de place forte. Ce lieu de culte se caractérise par ses deux tours peu élevées, afin de ne pas dépasser les remparts qui le jouxtaient, encadrent une terrasse et sont reliées entre elles par une balustrade.

Outre son aspect extérieur bien trempé, l’intérieur mérite également le détour ne serait-ce que pour ses œuvres picturales (du 17ème au 19ème siècle), lapidaires (statues de Saint-Maximin, Saint Pierre et Saint Paul du 18ème siècle). A cela s’ajoute un autel (1760) surmonté d’un baldaquin dans le pur style rococo datant de 1742-1743 provenant de la chartreuse de Rettel. N’oublions pas, pour les mélomanes, l’orgue daté de 1704 au magnifique buffet de style baroque qui fut à maintes reprises amélioré.

Le tout vous donne donc une église atypique qui depuis 1984 est classée monument historique.

 

 SAINT MAXIMIN CHURCH

St Maximin is the oldiest fortress-church in Thionville. Its towers can serve as observation points and its cellars as shelters in case of bombing. Of neo-classical style, particularly popular in Lorraine in the 18th century, St Maximin nevertheless has a more sober façade than its contemporaries: only a few sculptures, of which two medallions representing Saint Peter and Saint Paul for the decoration.

The 1870 war and its bombing caused many damage to the building: roof, vaults, etc. As early as 1871, restoration work was undertaken, culminating in a new consecration of the church in 1883. It is during this renovation that the great sacristy is added in the axis of the bedside. The last decade of the nineteenth century was marked by the change of the side altars, the furniture of the eighteenth being dismantled and replaced by two new altars supplied by Haussaire.

Saint Maximin church has a magnificent organ dating back to 1765.

allemand DIE KIRCHE SAINT MAXIMIN

Saint Maximin ist die älteste Kirche in Thionville. Ihre Errichtung bedingte den Abriss des vorherigen Sakralbaus, der für die stetig wachsende Bevölkerung und die zunehmende Anzahl von Militärs als zu klein befunden wurde. Saint Maximin ist eine typische Festungskirche: Die Türme konnten als Beobachtungsposten und die Gewölbe als Schutz bei Bombardierungen genutzt werden. Die Kirche ist im neo-klassizistischen Stil gebaut, der im 18. Jahrhundert in Lothringen sehr verbreitet war. Trotzdem ist die Fassade sehr viel schlichter als bei anderen Bauwerken dieser Epoche:Es gibt nur einige wenige Steinmetzarbeiten als Zierelemente, so zwei Medaillons mit dem Heiligen Peter und dem Heiligen Paulus.

Der Krieg von 1870 und die Bombardierungen haben große Schäden am Dach und an den Gewölben des Gebäudes hinterlassen. Ab 1871 wurden Restaurierungsarbeiten durchgeführt, die Kirche wurde 1883 neu geweiht. Im Zuge dieser Restaurierung wurde die große Sakristei in der Axe der Apsis angebaut. Im letzten Jahrzehnt des 19. Jahrhunderts werden die beiden Seitenaltäre ausgetauscht: Das Interieur aus dem 18. Jahrhundert wird entfernt und ersetzt durch zwei neue Altäre von Haussaire.

Saint Maximin kann stolz sein auf die akustische Qualität und auf die Schönheit seiner Orgel, die bei Konzerten sowohl gestandene Musikliebhaber als auch Neulinge entzückt.   Der aus dem Jahre 1765 stammende Orgelprospekt ist seit 1974 denkmalgeschützt und hat bis ins 21. Jahrhundert immer wieder zahlreiche Veränderungen und Restaurierungen erlebt.

-A A +A

Votre Cadre de Vie

Information mairie
Fermeture des services municipaux

1er et 11 novembre : fermeture des services municipaux

Du 01 Nov. 2019 au 11 Nov. 2019

A l'occasion des fêtes de la Toussaint et de l'Armistice 1918, les services municipaux fonctionneront comme suit : 

Le service de l’Etat Civil

  • Le samedi 2 novembre de 10h à 12h au 1er étage du bâtiment C pour recevoir UNIQUEMENT les déclarations de décès.
  • Le lundi 11 novembre de 10h à 12h au 1er étage du bâtiment C pour recevoir UNIQUEMENT les déclarations de décès.

Le Centre Funéraire Municipal

Du 26 Sept. au 03 Nov.

 

 

Notre réseau institutionnel

La Ville de Thionville travaille en étroite collaboration avec ses partenaires locaux, régionaux et frontaliers.


Site Réalisé par

Intuitiv Secteur Public